Startseite » Presse » Jens Fleck bleibt Kreisvorsitzender
Sonntag , 16.12.2018 , 12:27
   
Jens Fleck bleibt Kreisvorsitzender

Veröffentlicht am: 07.02.2009

Eschborn – Die größte politische Jugendorganisation in Main-Taunus-Kreis, die Junge Union, hat an diesem Samstag einen neuen Kreisvorstand gewählt. Im Stadtverordnetensitzungssaal des Eschborner Rathauses bestätigten die Delegierten den Hofheimer Jens Fleck als Kreisvorsitzenden in seinem Amt.

Jens Fleck formulierte in seinem Bericht das abgelaufene Geschäftsjahr als erfolgreich und nahm sich für das neue vor, die Vernetzung der einzelnen Stadt- und Gemeindeverbände voranzutreiben. Eines seiner Ziele ist außerdem die Intaktsetzung des Gemeindeverbandes in Sulzbach.

Als seine Stellvertreter wurden einstimmig Dirk Büttner aus Eppstein und Christian Vogt aus Hofheim bestätigt. Christian Poth (Hochheim) verabschiedet sich nach vielen Jahren aus dem Kreisvorstand aus privaten Gründen.

Neuer Stellvertreter ist der vorige Pressesprecher Frederic Schneider aus Eschborn. Er bleibt in seiner Funktion als stellv. Kreisvorsitzender für die Internet- und Pressearbeit zuständig.
Ebenfalls einstimmig bestätigt wurde der Bad Sodener Kreisschatzmeister Elmar Bociek, der die JU Main-Taunus auch in Zukunft im Bezirksvorstand der Jungen Union Nassau vertritt.

Den Kreisvorstand komplettieren die Beisitzer: Lucas Schleß (Kriftel), Oliver Lorey (Liederbach), Florian Glawe (Hochheim), Erik Noichl (Kelkheim), Patrick Winter (Hattersheim) sowie Stefanie Brunner (Sulzbach). Als Beisitzer hören aufgrund ihres Studiums in anderen Bundesländern auf: Patrizia Kunz (Eschborn) und Felix Weber (Hofheim).

Geleitet wurde die Sitzung vom JU-Landesvorstand Alexander Kurz aus Hofheim, der wie Alexander Simon (Eppstein; Bezirksvorstand) im Kreisvorstand kooptiert ist.

In ihren Grußworten hoben der Eschborner Stadtverordnetenvorsteher Horst-Günter Doll (CDU) und der CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Pohlen hervor, dass sich junge Politiker mehr einmischen sollten, sowohl inhaltlich wie auch personell. Daran knüpfte auch der Kreisbeigeordnete Michael Cyriax (CDU) an, der die Junge Union aufforderte, in den Gremien ihre Positionen einzubringen.

Für die anstehende Europawahl warb der Europaabgeordnete Michael Gahler, während der JU-Bezirksvorsitzende Ingmar Jung (Rheingau-Taunus) die erfolgreiche Landtagswahl für die CDU ansprach. „Wir haben im Bezirk Nassau jedes Direktmandat gewonnen“, betonte er bei Applaus der Delegierten.

Im Anschluss sprach der stellv. JU-Bundes- und Landesvorsitzende, Jörg Rotter, ein Grußwort zu den Delegierten und wünschte sich eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen und alten Kreisvorsitzenden, Jens Fleck.

Der resümierte: „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr der Jungen Union Main-Taunus vorzustehen und möchte nun sowohl an der Vernetzung unserer Stadt- und Gemeindeverbände weiter arbeiten, als auch die Junge Union inhaltlich stärken.“

Auf die Grußworte bezogen ergänzt Jens Fleck: „Gerne nehmen wir die Aufforderungen an, unsere Positionen in den Gremien der CDU zu vertreten und freuen uns auf die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem CDU-Kreisverband.“

STARTSEITE DATENSCHUTZ IMPRESSUM