Startseite » Presse » „Machtgeilheit auf Steuerzahlerkosten“
Samstag , 20.10.2018 , 11:30
   
„Machtgeilheit auf Steuerzahlerkosten“

Veröffentlicht am: 27.10.2008

„Eine Sitzung des Hessischen Landtags kostet den Steuerzahler 60.000 Euro“, übt die Junge Union Wiesbaden Kritik an der für den 4. November geplanten Sondersitzung des Hessischen Landtags. Die Sitzung wurde auf Wunsch der SPD anberaumt, die Andrea Ypsilanti am 4. November zur Hessischen Ministerpräsidentin wählen möchte.

 

„Dieses machttaktische Spielchen lässt sich Frau Ypsilanti vom Steuerzahler spendieren“, so die Nachwuchspolitiker. Die reguläre Sitzung des Landtagsplenums hätte am 18. November stattgefunden. „Frau Ypsilanti hat wohl Angst, dass ihr bis dahin die eigenen Abgeordneten weglaufen“, erklärt sich die Junge Union die Eile.
STARTSEITE DATENSCHUTZ IMPRESSUM